Metalearth.de  
    Login oder Registrieren
::  Home  ::  Reviews  ::  Interviews  ::  Konzertberichte  ::
 
   
Navigation
· Home
· News
· News Archiv
· Board
· Reviews
· Interviews
· Konzertberichte
· Impressum
   
Supported by:

Subway to Sally
29.09.2005



Vor dem Konzert im Stahlwerk Düsseldorf stand Ingo, Gitarrist, Komponist und diesmal auch Produzent von und für Subway to Sally, unserer Redakteuerin Nathalie Mohr bezugnehmend auf das aktuelle Album "Nord Nord Ost" Rede und Antwort.

Aber lest selbst...


SubwaytoSally Wie war denn die Tour für euch bisher?
Gut, sehr gut eigentlich. Es war einige male ausverkauft und ist für uns selber auch gut gewesen.

Wieso habt ihr zwei verschiedene Supportbands dabei (eine zu Beginn und eine zur zweiten Hälfte der Tour, Anm. d. Verf.)?
Och, das hat wohl ganz profane Gründe, wahrscheinlich weil die keine Zeit haben, zur zweiten Tour, Copellius... Deshalb haben wir da noch die, wie heißen sie, ‘schieß mich tot‘...

...Leaves Eyes?
Ja, genau

Eine Frage, die sich wahrscheinlich einige gestellt haben, nämlich warum ihr extra „Sieben“ geschrieben habt, um es auszukoppeln, da es viele als schwächsten Song ansehen....
Darum geht’s ja nicht. Also das ganze Single-Thema ist eine Sache, die für Plattenfirmen wichtig ist, egal ob die jetzt Nuclear Blast heißen oder Universal, weil das ein Tool ist für die, womit sie Marketing oder Promotion machen können...

...ihr habt „Eisblumen“ aber bloß doch nicht genommen, weil es von der Jahreszeit her nicht passte oder warum?
Weil es, vor allem in Augen der Plattenfirma nicht so gut gepasst hat als erste Single.
Bei diesen Singles bei uns geht es ja vor allen Dingen weniger um Radio und noch weniger um Viva und den ganzen Kram, sondern um diese Club-Geschichten und da brauchen sie eben halt 'nen Titel, der besonders "Bierlaunen-fluffig" und tanzbar und mit Hook-Line und so weiter ist. Da war für die „Sieben“ halt der prädestinierte Titel deswegen ist der ja auch Single geworden.

Wieso habt ihr in dem Video die Stile so extrem gemischt? Ihr habt ja auf der einen Seite das Haus, das eher ein bisschen mittelalterlich aussieht und im Gegensatz dazu diesen ganzen High-Tech-Krams, der eigentlich eher nicht euer Stil ist.
Das Problem ist ja, nicht wir mischen, sondern es gibt eine Videofirma, ne Produktionsfirma und die denken sich was aus...

...also habt ihr gar keinen Einfluss drauf?
SubwaytoSally Ehm... theoretisch ja, praktisch meistens nein... (räuspert sich) oh, heikles Thema... Es ist einfach so, wie gesagt es gibt mehrere Videofirmen meistens, die erstellen ein Skript und schicken einem das zu, also was die sich so vorstellen und da war dann letzten Endes diese Firma favorisiert und ... weil die anderen wahrscheinlich noch kryptischer waren, ich weiß es gar nicht so genau, ich auch muss sagen, dass ich da gar nicht so sehr involviert war und die haben sich da halt was ausgedacht, was mit Mittelalter eigentlich gar nichts zu tun hat, selbst die Villa ist ja bestenfalls 19. Jahrhundert oder so, ne. Und dann diese, ja Computerbildschirme dazu und ab und zu mal 'nen Auto. Das hängt aber einfach damit zusammen, dass sich da andere Leute auch noch verwirklichen wollen, nämlich dass irgendwelche auch noch Künstler sind, die nämlich das Video drehen und da auch noch ne Sicht auf die Sache haben und ne Vorstellung, die sich dann meistens nicht unbedingt mit dem deckt und es wird immer eigentlich aus den Gründen gemacht, weil sie glauben dadurch besser bei den Leuten, Redakteuren, wie Viva und der gleichen ankommen, was sich aber dann auch meistens als Trugschluss herausstellt...

...die haben es ja wieder erfolgreich geschafft, euch zu ignorieren...
...ja, ja natürlich. Also was sich meistens als Trugschluss herausstellt, weil die ganz andere Probleme damit haben, es geht eigentlich weniger darum, ob da ein Computerbildschirm zu sehen ist, oder dieses oder jenes zu sehen ist, sondern es geht da leider schlicht und ergreifend um ein Image, was eine Band hat und das ist bei denen wie ne vorgefertigte Meinung und könnte da kommen was will glaub ich...

Ja, ihr könntet wohl theoretisch „Pop-Musik“ (gemeint war das, was vorwiegend in den Charts zu hören ist, "Baneroo" und andere Grausamkeiten, was umgangssprachlich der Pop-Musik entspricht..., Anm. d. Verfassers) machen und sie würden es sich gar nicht erst anhören...
Das ist Pop-Musik, was wir machen. Also die Platte „Sieben“ ist im besten Sinne populäre Musik, ne. Pop-Musik heißt nix anderes, als dass es populäre Musik ist und wenn sich mehr als, was weiß ich 30.000 Leute doch entschließen, sich ne Platte von etwas zu kaufen und auf Platz fünf in den LP-Charts einsteigt, ist das schon populär, also egal wie sich die Musik gestaltet, was das für ein Stil ist. In dem Moment, wenn Dimmu Borgir auf, was weiß ich, Platz fünf oder noch höher einsteigen in den Charts, ist das eigentlich auch Pop-Musik...
Ja du meinst mehr stilistisch...

SubwaytoSally ...ja, vom Begriff her macht ihr vielleicht Pop, aber inhaltlich ja nicht...
Ja, es hat sicherlich nichts mit dem zu tun, was landläufig als Mainstream, als Pop bezeichnet wird.

Bei dem Video ist in der letzten Szene eine Unschlüssigkeit drin, beim letzten Bild steht die ganze Band, bis auf Frau Schmitt, stattdessen kommt eine Frau aus dem Haus, Eric steht draußen, obwohl Eric er eingesperrt wäre... Ist da ein Fehler unterlaufen oder ist das Absicht?
Das ist wohl in dem Fall wirklich ein Fehler, aber es ist gar nicht so aufgefallen, weil... (Frau Schmitt unterbricht aus dem Hintergrund)
Frau Schmitt: Die haben sich da was bei gedacht, aber was ich schon nicht mehr weiß, weil die Frau ist ja eingesperrt oder, keine Ahnung... (Diskussionen, die Ingo unterbricht)
Also lassen wir mal, ja, ja, das Video ist relativ kryptisch eigentlich, weil sich die inhaltliche Story als solches nicht erschließt, wenn man’s einmal sieht und nicht schon weiß. Man sieht einfach nur 'nen Haufen Frauen durchs Haus springen, ein Haufen von Menschen geradezu, nicht nur Frauen, und eigentlich man weiß nicht, wer ist Band, warum, was machen die da und die Story erschließt sich nicht... find' ich.

Warum hat „Kaltes Herz“ es nicht aufs Album geschafft?
Das hat nichts mit schaffen zu tun, denn wenn man schon so was wie eine Single macht, zu dem ganzen Thema ich ja auch recht gespalten stehe, dann macht das natürlich nur Sinn, wenn man dieser Single eine Daseinsberechtigung dadurch verschafft, dass nicht nur ein Track drauf ist, der auch auf dem Album ist, sondern vielleicht auch Tracks, die nicht auf dem Album sind, also Bonusmaterial auf gut deutsch.

Ja, wobei ihr ja einen der stärksten Titel mit draufgepackt habt.
Ja, ja gut, ist doch schön, da freut sich doch jeder, der die Single gekauft hat.

Wird es bei der „Nord Nord Ost“ auch wieder Lieder geben, die nicht live gespielt werden?
Ja wir spielen im Moment eigentlich nur einen Song nicht, das ist S.O.S..

SubwaytoSally Aus welchem Grund?
Einfach aus dem Grund, weil im Programm zeitlich, also wenn wir jetzt noch mehr von den alten Platten spielen würden, also det hat einfach nicht mehr reingepasst.

Ich meinte solche Fälle wie Abendlied, was gar nicht gespielt wurde.
Ja, das hatte aber so’n bisschen andere Gründe. Das war irgendwie von der Zusammensetzung her nicht so einfach, weil das ja mehr so ne Collage war auf der Platte, wo mit Kinderspielzeug im Grunde Musik gemacht wurde, da war so’ne Rassel und dieses dipdipdip, so’ne Spieluhr wurde da gesampelt und das live umzusetzen ist nicht so „passig“. Und der Inhalt war auch, wo man denkt, wie stellt man sich dar...

Zum Rätsel II, war das vorher geplant oder war das als Antwort gedacht auf In Extremos Nur ihr allein? In letzter Zeit hat man ja ein bisschen das Gefühl, dass ihr euch viel gegenseitig nachmacht...
Also... machen wir uns was nach?

Ja ihr habt zum Beispiel beide gesagt es gibt Seefahrerthemen...
(unterbricht) Das haben wir nie gesagt... (Den Pressemeldungen des Labels entnahm man aber etwas anderes, Anm. d. Verf.)

...und dann heißt die Single auch noch Sieben...
na gut der Text zu Sieben ist älter als das Album von In Extremo, der bestand schon zu Herzblutzeiten in den Grundzügen, also sprich im Jahre 2001 oder 2000 oder so.

Das heißt ihr habt den Song jetzt wieder ausgegraben?!
Ja, ja, es ging dann darum 'nen Song zu machen also ne Single zu schreiben, also überhaupt Albumtitel zu schreiben und da war dann die Überlegung aus was für Texten und da wurde er dann ausgebuddelt, verändert und dann hieß er halt Sieben. Ich mein, wie soll er sonst heißen?
Und ehm mit dem Rätsel, weiß ich jetzt nicht, was wir uns nachmachen, achso du sagtest Seefahrerthemen...

Ja, weil ihr halt auch einen Tributsong gemacht habt und das alles so ziemlich zur gleichen Zeit und so weiter...
Aber du, weißt du, wir wissen doch gar nicht, was die machen. Das ist ja der Knüller an der Sache, weil es ist ja so, in dem Moment wo deren Album erscheint, SubwaytoSally draußen ist, ist bei uns schon längst alles gelaufen, da sind die Layouts fertig, da sind die Titel fertig... also nicht mal wenn man wollte hätte man die Chance in irgendeiner Form auf irgendetwas zu reagieren und das war letztendlich durch dieses Seemannslied, das ist ja das, was letztendlich dazu gekommen ist, das hieß kurioserweise vorher mal unterm Eis, das war mal, also der Plan bei dem Album war ja konzeptionell mit Eis viel zu machen und dem ganzen Kram, das war ja der ursprüngliche Ansatz. Und dass es dann nachher noch 'nen Seemannslied gab und noch 'nen Titel Schneekönigin, in dem auch irgendwie 'nen Schiff auftaucht und dann sich der Grafiker draufgestürzt hat und gesagt hat, hey ich wollte schon immer was mit Wasser machen, da wussten wir aber noch nix von In Extremo und Meer und Seefahrt oder was die da so (nuschelt) was keine Ahnung, aber es war in dem Fall tatsächlich 'nen Zufall.

Wie ist das Rätsel 2 gedacht? Soll es einfach nur ein Spaßlied sein, oder soll es irgendwelchen Leuten zeigen, die sich nicht auskennen, dass sie sich nicht auskennen?
Ne eigentlich sollte es nur eine Hommage sein an die Fans, also als Fan-Lied, so war das eigentlich gedacht... dass da dann so'n Hick Hack war... ist eh alles... also ich hab persönlich kein Problem mit In Extremo als Band und weiß ich nicht... (Eric, der den Song mitgeschrieben hat, scheint das Lied ein bisschen anders zu sehen und vielleicht den ein oder anderen Seitenhieb damit ausdrücken zu wollen, Anm. d. Verf.)

Wieso habt ihr euch mit diesem Album so schwer getan? Denn es wurde ja oft verschoben und so weiter...
...schwer getan... (Ingo tut sich bei dieser Frage auch schwer...) Da war 'nen bisschen also von mir persönlich ne schwierige Zeit im letzten Jahr, wo das eigentlich so geplant war mit der Produktion zu beginnen und hatte da 'nen Haufen privater Natur Stress am Hals und war dann dadurch persönlich 'nen bisschen außenvor sozusagen, also ich musste mich da persönlich erst einmal ein bisschen auf die Reihe kriegen und das hat noch mal so 'nen halbes Jahr gedauert, bis ich dann wieder am Start war und ja, dann ging’s aber eigentlich auch. Und was dann noch mal verschoben wurde, das hing eben ein bisschen damit zusammen, dass es erst geplant war, das im Winter rauszubringen oder im Dezember, was dann von der Plattenfirma abgewählt wurde, weil die sagten das macht keinen Sinn, weil da veröffentlicht man nicht, weil da gibt es nur Best Of Alben, die da rausgeschmissen werden, also so ist es halt entstanden.

SubwaytoSally Werdet ihr die Akustik-Tour in nächster Zeit nachholen oder ist das erstmal wieder in weite Ferne gerückt?
Das ist so weit geplant, das im Frühjahr zu tun.

Magst du die Geschichte erzählen, wie ihr euren neuen Drummer gefunden habt? Eric hatte da mal was angedeutet, wegen seinem Namen und so weiter.
Ja klar, also wir haben, nachdem feststand, dass David ging, eigentlich recht schnell auch 'nen Schlagzeuger gehabt, der dann aber dummerweise als es dann an die Aufnahmen ging das Handtuch geworfen hat und das ist auch der Grund warum das auch 'nen Studio-Drummer gemacht hat, also das Album eingespielt und waren dann natürlich 'nen bisschen auf der Suche nach 'nem Schlagzeuger. Das hat sich dann als recht schwierig rausgestellt, weil wir dann doch festgestellt haben, dass innerhalb von Berlin die Leute, die wir ausgewählt haben dann nicht so „passig“ waren... also lange Rede, kurzer Sinn, wir haben dann glaub ich irgendwas so 16 Schlagzeuger oder so was ausprobiert und Gott sei Dank war dann irgendwann unser jetziges Simon Michael, der jetzt grade durch die Tür kommt, dabei. Dass er so heißt ist... Zufall, haben wir nicht geplant (lacht)

Eric sagte, ihr hättet den Namen gelesen und gedacht, er wolle euch verarschen...
Simon Michael: Dachte ich auch zuerst... Ja sein Name ist... ...sagen wir mal so, wir haben ihn nicht wegen dem Namen genommen (lacht)

...sondern, weil er den Altersdurchschnitt senkt (muss lachen)
Genau...

Simon Michael klagt sein Leid, dass gerade jemand an ihm vorbei gegangen sei und ihm sein Bier aus der Hand geschlagen hätte

Wie seit ihr denn mit der Arbeit mit Nuclear Blast zufrieden?
Ja gut soweit. Ja sehr gut eigentlich. Es war das erste mal, dass wir wirklich den Umstand haben, eine Plattenfirma zu haben, wo sogar der Chef der Plattenfirma, der Markus Steiger, wirklich mit unserer Musik was anfangen kann, um nicht zu sagen so was wie ein Fan ist und daraus erklärt sich natürlich ne Menge, dass das eben von daher schon gute Arbeit geleistet wird ganz einfach, weil dann emotional dann 'nen Interesse besteht. Ansonsten sind‘s auch einfach nur Kaufleute und funktionieren auch wie solche, wie auch bei anderen Plattenfirmen. Aber wenigstens hat man’s da mit einem festen Stamm von Leuten zu tun und nicht irgendwie mit jemandem, der dann nach zwei Wochen plötzlich verschwunden ist, mit dem du was ausgemacht hast und da kommt ein Nachfolger und der weiß von nix mehr und so, den ganzen Scheiß haben wir nämlich schon hinter uns.

SubwaytoSally Wie genau ist der Titel des neuen Albums entstanden...?
Nord Nord Ost...

Der wird ja immer sehr verschieden interpretiert...
Ne ist doch ganz einfach, also wie gesagt, es ging ja immer inhaltlich um dieses Eis-Thema, insgesamt Kälte als so methaphorische Geschichte und wir hatten auch erst so irgendwelche Überlegungen, dass also das Wort Eis tatsächlich auch im Albumtitel auftauchen zu lassen, wo dann von ... gesagt wurde naja, das Erscheinungsdatum war irgendwie, weiß ich gar nicht, wann ist es rausgekommen Juli oder was, also jedenfalls im Sommer (interessant, dass der Produzent des Albums das Erscheinungsdatum nicht kennt ;), Anm. d. Verf.) und das ist es nu ein bisschen unpassend wäre und ob man da nicht was unverfänglicheres fände und da hat man dann eben mit der Himmelsrichtung, natürlich Norden irgendwie ja auch Kälte und dergleichen und nur Norden alleine klang ein bisschen ... eindimensional aber durch dieses Nord Nord Ost hat es dann ein bisschen drei gekriegt, weil im Osten geht die Sonne auf und so’n bisschen Hoffnungsschimmer... (nuschelt sich was in den nicht vorhandenen Bart...) Ja das war... so kam’s eigentlich dazu.

Auf dem Albumcover ist in diesem Dreieck ein lateinischer Spruch eingraviert. Was hat es damit auf sich?
Weiß ich gar nicht, kannst du mir das mal zeigen?
(nach langem hin und her und Hilfe von Sugar Ray, der sich nebendran warmspielte) Der Grafiker hat wohl irgendein Zitat genommen, es gekürzt und ans Ende Subway to Sally gesetzt. Also kann es keinen Sinn mehr machen...

(Brainstorming und letzte Worte fehlen leider, da die Kassette am Ende war…)


Interview: Nathalie Mohr
Fotos: Subway to Sally / Nuclear Blast
Review: "Nord Nord Ost"








Copyright © by Metalearth.de Alle Rechte vorbehalten.

Publiziert am: 2005-10-21 (2676 mal gelesen)

[ Zurück ]

Access Denied