Metalearth.de  
    Login oder Registrieren
::  Home  ::  Reviews  ::  Interviews  ::  Konzertberichte  ::
 
   
Navigation
· Home
· News
· News Archiv
· Board
· Reviews
· Interviews
· Konzertberichte
· Impressum
   
Supported by:

To/Die/For
Sep. 2006



Passend zum neuen Output "Wounds Wide Open" ließ sich Frontmann Jape Perätalo von unserer Redakteurin Nathalie Mohr ein paar Löcher in den Bauch fragen.
Aber lest selbst!


ToDieFor Wie geht's dir heute?
Mir geht's gut, ein bisschen krank, aber... ich habe eine Grippe, weil der Herbst so schnell gekommen ist.

Oh OK, gute Besserung.
Nun, ihr scheint euch von Juska getrennt zu haben, da er nicht mehr im Line-Up auftaucht. Warum gab es keine News darüber?
Juska ist bloß krank, aber er sagte er kann nicht mehr auf Tour gehen und er kann im Moment nicht spielen. Und es sind persönliche Gründe, er hat ein paar persönliche Probleme. Natürlich ist dort auch zu viel Alkohol, das ist einer der Gründe.
Ja aber ihr habt nichts in den Medien gesagt. Es wird einfach ein Neuer an seine Stelle gesetzt?!
Nein, wir werden nicht nach einem anderen suchen und niemand kann Juskas Platz einnehmen. Also auf den kommenden Touren werden wir eine Mini-Disc oder so benutzten die unsere Keyboardparts spielt, weil... es ist sehr schwierig wieder einen Neuen zu nehmen. Also wenn Juska eines Tages wieder gesund wird, werden wir ihn wieder zurück nehmen.

ToDieFor Ihr hattet ja schon viele Line-Up Änderungen zuvor.
Ja, die hatten wir und mit allen die gegangen sind hatten wir dieselbe Art von Problemen, sie hatten nicht genug Motivation und wenn längere Touren bevorstanden sagten sie "ich will das nicht mehr". Nun haben wir ein Line-Up das wir nicht mehr ändern werden, das wäre das Ende von To/Die/For, wenn das passiert. Ich denke das wird nicht mehr passieren, also...

Warum habt ihr "Wounds Wide Open" als Albumtitel gewählt? Geht es um eine Situation oder um die Themen der Lyriks?
Yeah, als erstes ist es eine Zeile eines der neuen Songs namens "Liquid Eyes" und es bedeutet, dass wir viele Fehler machen auf Tour und zu Hause. Und natürlich sind diese Fehler verletzend und wir lernen nicht draus. Wir sind verdammte Teenager, bevor unsere Fehler vergessen sind, haben wir schon neue Fehler gemacht. Das ist der Grund warum wir sagen, dass wir offene Wunde haben und unsere Wunden nicht heilen können.

Wer hat das Artwork fürs Album-Cover gemacht und in welcher Verbindung steht es zum Album?
Der Künstler war ... der Drummer von Sentenced und er hat auch die Bandfotos gemacht. Er hat alles gemacht und wir mussten uns um nichts kümmern, wir haben Vesa da vertraut.

Worum geht es in den Lyriks? Wie viel persönliches spielt da mit rein?
Yeah, da sind persönliche Dinge in den Lyriks, vor allem in meinen. Ich habe vier oder fünf der Texte geschrieben, ich bin nicht sicher wieviele. Und die restlichen Lyriks sind von Joonas. Meine Lyriks sind immer perslnlich, aber Joonas schreibt mehr über erfundene Geschichten. Lyriks übers normale Leben.

ToDieFor Die ersten Alben waren eher in Richtung Rock und Metal gehalten. Ihr scheint euch mehr in Richtung des Stils von HIM etc. zu bewegen. Ist das geplant oder passiert es einfach?
Nun, es passiert einfach, weil wenn wir Songs schreiben, machen wir das immer wegen der Musik. Wir unterhalten uns nie darüber, was für eine Art von Album wir machen sollen, wenn wir ins Studio gehen. Ich schreibe auch immer Songs zu Hause, mit Akustikgitarre oder Keyboard. Nun es ist einfach passiert. Ich habe nie dem Gitarristen gesagt, du musst das und das spielen und es ist einfach passiert, weil nicht jeder alles in unserer Band spielen kann. Ich kann es nicht besser erklären.

ToDieFor Ihr habt einen Song von Ozzy Osborne gecovert. Wie kam es dazu und warum habt ihr diesen speziellen Song ausgewählt?
Nun natürlich mag ich Ozzy Osborne, er ist lustig, eine lustige Band. Aber es war die Idee unseres Drummers Santuu. Er sagte eines Tages "Lasst uns 'I just want you' covern" und wir waren einverstanden. Wir denken nie vorher über unsere Coversongs nach. Wir machen einfach das, was sich richtig anfühlt. Aber natürlich kann ich persönlich sagen, dass es eine Art Tribut an Ozzy Osborne ist.

Was bedeuted der Bandname (für dich / euch)? Wie kommt es, dass ihr Querstriche im Namen benutzt?
Ich denke fast jeder kann sagen, dass es im persönlichen Leben etwas gibt wofür es zu sterben lohnt. Es passt gut zu unseren Lyriks, weil unsere Geschichten über diese Dinge gehen. Wir denken dass viele Leute diese Dinge kennen und natürlich ist Sterben immer ein großes Thema für jeden. Es ist der einzige Grund, dass es zu unserer Musik und unseren Lyriks passt.

Wie sind eure/deine Pläne für die Zukunft? Wird es eine längere Deutschland-Tour geben?
Yeah, wir werden unsere Europa-Tour am 15. November in Hamburg starten und ich weiß nicht, wie es mit anderen Städten in Deutschland aussieht, aber wir werden bis Dezember auf Tour sein. Wir würden gerne mehr Shows in Deutschland haben, es ist einfach ein großes Land und ich habe mit einem Promoter gesprochen, dass wir im Mai oder Juni zwei Wochen in Deutschland machen könnten. Aber es ist noch nichts sicher aber ich würde das wirklich begrüßen.

ToDieFor Was erwartet ihr/was erwartest du von eurer/deiner Karriere im Allgemeinen?
Eigentlich weiß ich das gar nicht so genau, aber wir sind natürlich eine Band und wir haben mehr Hoffnung als je zuvor, denn dieses Album wird das letzte für Spinefarm sein und wir werden einen Deal mit einer sehr großen Plattenfirma machen, aber ich werde natürlich noch keinen Namen nennen. Wir erwarten natürlich, dass wir mehr Touren und Shows machen, weil wir sehr gerne touren. Und natürlich wollen wir viele Alben und so weiter machen, wir planen nicht aufzuhören. Wir wollen das sehr lange machen.

Wie bekommst du mit Band, Familie und Privatleben und so weiter unter einen Hut?
Ich bekomme es nicht unter einen Hut, weil das Bandleben für mich immer das wichtigste in meinem Leben war. Und das ist der Grund, warum ich nicht mehr so viele Freunde habe. Ich bin immer mit meinen Bandkollegen zusammen. Aber es ist nicht das Problem, weil ich so trotzdem glücklich bin.
ToDieFor
Welche drei Dinge würdest du mit auf eine einsame Insel nehmen?
Drei Dinge... meine Akustik-Gitarre ist Nummer eins und dann eine Menge Corona-Bier und ein Messer. Das sind meine drei Dinge.

Was ist dein liebstes finnisches Essen?
Finnisches Essen... "pernuamuussi lihapullilla" - Kartoffelbrei mit Fleischbällchen

Ihr seid mit eurer Band bei Myspace und habt auch einzelne Seiten zu den Bandmitgliedern. Nun, was denkt ihr zum Internet und Myspace?
Ich mache die Myspace-Seite nicht, aber natürlich ist es ein sehr guter Weg, seine Band den Leuten zu zeigen. Ich kenne nicht so viele Bands, aber jedenfalls haben einige Bands so einen Plattenvertrag bekommen, dass die Leute vom Label sie im Myspace gefunden haben. Und es wächst die ganze Zeit sehr schnell. Es ist nur eine von vielen Möglichkeiten, seine Band zu promoten.

Also magst du das Internet?
Yeah, ich mag es.

OK, dann würde ich sagen, danke, gute Besserung und die letzten Worte gehören dir.
Ich würde gerne sagen, ihr solltet wirklich unser "Wounds Wide Open" Album auschecken, denn eines Tages wird es ein Klassik-Album sein und ihr könnt es für 1000 Euro verkaufen.


Interview: Nathalie Mohr
Fotos: To/Die/For
Zum Review: To/Die/For - Wounds Wide Open








Copyright © by Metalearth.de Alle Rechte vorbehalten.

Publiziert am: 2006-11-29 (2325 mal gelesen)

[ Zurück ]

Access Denied