Metalearth.de  
    Login oder Registrieren
::  Home  ::  Reviews  ::  Interviews  ::  Konzertberichte  ::
 
   
Navigation
· Home
· News
· News Archiv
· Board
· Reviews
· Interviews
· Konzertberichte
· Impressum
   
Supported by:

Waltari




Nachdem das neue Album "Blood Sample" bei uns volle Punktzahl und den Titel Platte der Woche abräumte, musste natürlich ein Interview her.
Sami Yli-Sirniö, seines Zeichens Gitarrist bei Waltari (und Kreator) beantwortete unserer Redakteurin Nathalie Mohr am Telefon ihre Fragen.


Waltari Begrüßender Smalltalk, unter anderem darüber, dass Waltari auf dem "M.U.Y.A." in den Niederlanden spielen werden und dass ich schon einmal in Helsinki war...

Wie war denn das Feedback? Die Scheibe ist ja in Finnland schon draußen...
Das Feedback war ganz ok, schwärmerisch wir waren sogar in den Charts, also nicht hoch, sondern 13 oder so, diese Unglücksnummer...

schöne Zahl...
lacht jajaja und das war sogar ein paar Wochen, also von daher ist es gut...
Also Leute, die normalerweise unsere Platten kaufen, haben die geholt und die Reviews die wir bekommen haben waren okay, also eigentlich waren sie sehr gut.

Was hat denn der Albumtitel genau zu bedeuten?

"Blood Sample" meinst du?! Ursprünglich war der Titel "European Blood Sample", aber wir dachten, das sei zu lang. Manche Songs sind mit Städten verbunden. Also nicht politisch oder so, mehr so gefühlsmäßig.

Ja, aber das war dann doch zu lang?!
Ja, der Name, aber das Album ist auch viel zu lang, das ist 78 Minuten lang, aber vielleicht fühlt es sich nicht so an.

Value for Money oder?
Ja! Denke ich mal schon. Das ist nett gesagt, Value for Money... genau, gut dass muss ich jetzt jedesmal benutzen, wenn jemand sagt, das ist viel zu lang. Value for Money...

Kann ein Album denn zu lang sein?
Nee, eigentlich nicht, find' ich nicht, also auf eine CD passen 78 Minuten und soviel ist auch drauf lacht.

Waltari Also ich find' das schlimmer, wenn ich ein Lied von zwölf Minuten hab' und davon dann fünf Stück oder so.
Da hab' ich doch lieber einigermaßen normal lange Lieder und davon dann mehr.
Ja, dankeschön

Das erste Lied ist ja "Helsinki"...
(unterbricht) kennst du ja, Helsinki...

Ja, Helsinki kenne ich...
das ist großartig (ob er jetzt meinte, dass ich Helsinki kenne oder etwas anderes ist mir nicht klar ;), Anm. d. Verf.)

Den finnischen Teil habe ich leider nicht verstanden (Ich hatte die Lyriks noch nicht gefunden, Anm. d. Verf.).
Ja, der geht so um den Winter, was für eine scheiß Stadt das doch eigentlich sei und wie kalt die Menschen seien.

Ist es denn eher eine Liebes- oder Hassbekundung an Helsinki?
Beides, beides, weil der Refrain, welcher auf englisch gesungen wird, das ist der Teil, wenn man denkt, wie schön es doch eigentlich war damals...

Achso und lästern tut ihr nur auf finnisch.
Lästern dann in den Strophen auf finnisch...

lache
auch gut...
Aber es ist beides, ein Hasslied und ein Liebeslied für Helsinki.

Waltari Warum habt ihr das Album in zwei Teile aufgeteilt?
Weil wir Streit darüber hatten, dass das Album zu lang sei und dann hat Kärtsy gesagt: "Aber das ist ein Doppelalbum".

lache
Naja gut aber ein Doppelalbum, muss man auch nicht unbedingt durchziehen, da muss man wechseln und die andere Platte aus der Hülle nehmen und das ist eigentlich die Zeit dazwischen, solange würde das dauern, die Vinyl rauszuholen und nochmal in die Hülle rein und wir haben das gemessen.

lache wirklich?!
jajaja

OK...
Ihr habt einen Song mit Gequietsche begonnen, worauf sich wohl auch diese Warnung zu beziehen scheint, die auf der CD ist.

Warnung? Ah, du meinst "Exterminator Warheads", das ist eine Gabel auf einem Teller...

Ja, hier steht drauf, es seien Frequenzen auf der CD, die die Ohren schädigen könnten.
Jajaja, das ist eine Gabel und ein Teller... hast du das probiert zu Hause?

Ne, für mich klang das eher nach einer Tür, die mal geölt werden müsste oder so ähnlich.
Nenene, das ist es nicht, das ist eine Gabel gegen so einen Porzellanteller. Musst du zu Hause ausprobieren, dann kriegst du das gleiche Geräusch. Am liebsten Sonntagmorgens früh, nach einer durchzechten Nacht mit deinen Freunden...

Wie kommt man auf solche Ideen?
Ohohoh, Kärtsy hat das einfach mal aufgenommen und das hat was mit dem Lied zu tun mit den "Exterminator Warheads" und das ist ein extremes Hasslied gegen alles also.. vielleicht hat es damit zu tun. So kann man das vielleicht erklären, aber ich hab das nicht ganz mitgekriegt.

Dann habt ihr bei einem Song ein Intro in Form eines Handyklingeltons, ja da muss man schon denken, tpyisch finnisch (die Finnen mit ihren Handys..., Anm. d. Verf.)?!
Mh, ja vielleicht, ehrlich gesagt, ich hätte das nicht getan aber lacht das hat der Kärtsy auch mal aufgenommen.
Aber das ist eigentlich nur die Melodie des Riffs. Vielleicht ist das interessanter, das Riff mit einem Telefon zu spielen, als dass es immer jemand mit einer Gitarre spielt. Es ist halt nur ein kurzer Teil, das ist nicht einmal zehn Sekunden lang, komm...

Waltari Ja, da denkt man sich halt auch so hmm... Nokia...hmm...
Ja, das ist ein Nokia. Ein uraltes Nokia aus den 90er Jahren ist das glaub ich.

Beim zweiten Song am Ende ist irgendwas von wegen "tormented", das ist nicht zufällig eine gewisse Anspielung?!
Hmm "my soul is tormented", ja das hat was mit dem Song zu tun, schlechte Angewohnheiten, die man hat...

Ja gut, vielleicht ist euch das nicht aufgefallen, aber ich musste direkt an Kreator denken...
Ah!!! Tormentor, ne damit hat es nichts zu tun lacht.

Hätte ja sein können, ein Gruß oder so...
lacht nenene doch nicht, aber jetzt ja, jetzt wenn du das sagst..

In einem Song werden ja alle möglichen Termine aufgelistet und so weiter. War das einfach nur so eine Idee oder ein persönlicher Eindruck?
"Aching Eyes" meinst du... wenn man viel zu hart arbeitet, nicht unbedingt bei Musik oder so, aber jemand, z.B. bei Nokia, der morgens viel zu früh aufstehen muss und keine Zeit für irgendwas anderes hat. Und dann kann man das nicht mehr mitmachen und dann tun' die Augen weh und... ich hab die Lyriks nicht hier.
Ja und dann ist das ein Scheudle für diesen Typen. Aber ich hab die Texte ja nicht geschrieben. Aber das gehört zu dem Song, meinst du nicht?


Ja, ist halt wieder die Frage, wie man drauf kommt...
Ja, wie man darauf kommt. Ne nur, weil der Song geht darüber, dass man viel zu viele Termine hat und damit nicht klar kommt, weißt du?

Ja... (ich glaube der liebe Sami hat meine Frage nicht so wirklich verstanden, Anm. d. Verf.)
Seid ihr denn mit mehreren an den Songs beteiligt oder wie fällt einem soviel Durcheinander ein?
Ja, der Hauptsongwriter ist der Kärtsy, der rothaarige Pumukel..

Waltari lache Ja Pumukel genau, ich wollt's ja nicht gesagt haben...
Er ist bei Waltari der kreativste von uns. Also die Texte sind alle von ihm und die Songs werden dann zusammen arrangiert und dadurch kommt diese Vielfältigkeit. Also es kommt dadurch, dass es zusammen arrangiert wird, aber der Songwriter ist der rote...

Aber man muss erstmal darauf kommen, so viel so zu mischen, dass es dabei noch gleichzeitig gut klingt.
Ohoh, ja ich weiß es nicht, ob es gut klingt, aber das ist einfach die Idee von der Band.

Ja das ist einfach so, wenn man sich zum Beispiel den ersten Song anhört. So am Anfang könnte man denken, man sei irgendwo in der Gothic Metal-Ecke gelandet, dann kommt auf einmal der recht hohe Gesang ... zwischendrin dann noch ein bisschen Gekreische... Da muss man schon manchmal auf den CD-Player gucken, um zu sehen, dass das immernoch ein Song ist lache.

Oh, OK...

Aber wenn man's einmal durchgehört hat ist es OK (ja um nicht zu sagen, genial, Anm. d. Verf.).
Dankeschön, Nathalie, dann hat sich alles gelohnt.

lache Ja das ist halt so, manche CDs muss man erstmal hören, bevor man was dazu sagen kann.
Allright.

Ihr wart ja mal mit Subway to Sally auf Tour. Wie ist es denn dazu gekommen?

Ja, damals waren wir bei diesem Berliner Label "Stars in" und die Leute kannten Subway to Sally und ich hatte die auch ein paar mal getroffen bei Festivals und so. Aber dann hat die Agentur von unserem damaligem Label gesagt, da wäre die Möglichkeit dazu. Und wir waren erstmal nicht sicher, weil das ja vielleicht ein bisschen das falsche Publikum für uns wäre, war ja auch vielleicht so. Aber das war egal, weil wir vorher so lange nicht mehr in Deutschland gespielt hatten und das war dann ganz ok, da waren mehr Leute als bei unseren eigenen Gigs und es war OK.

Waltari Ja ich weiß nicht mehr soviel davon. Jedenfalls hatte ich damals meinen Freund mitgeschleppt, der Subway to Sally nicht mag und euch auch nicht kannte. Das war in Krefeld und er stand dann da und guckte so auf die Bühne und fing an Kreator zu schreien, ich weiß nicht, ob du dich daran erinnerst...
lacht ne...

Auf jeden Fall hattest du dann auch ein Grinsen auf den Lippen aber...
Er hat sich auf jeden Fall hingestellt und Kreator geschrien, als er dich erkannt hatte.

lacht sehr lustig

Das war dann das einschlagenste Erlebnis. Er hätte gerne was anderes von dir gehört glaub' ich.
Ja.. vor zwei Jahren, da kann ich mich gar nicht mehr dran erinnern, lange her...
Aber es war... sozusagen haben wir unsere eigene Tour dort gemacht.

Ja, es ist einfach ein anderes Publikum.
jajaja

Bis auf dieses eine Festival in den Niederlanden (http://www.muya.nl), wie sieht es da aus mit einer Tour?
Ja, wir machen Festivals hier in Finnland und da war auch in Deutschland noch eines, was noch nicht bestätigt war, oh weiß ich nicht mehr... und ja die paar Fetivals hier in Finnland, Estland, Deutschland...
Erstmal Festivals und dann machen wir hoffeltich unsere Tour im Herbst. lacht Hoffentlich auch in Deutschland. Wir hatten im November eine Deutschlandtour gemacht, weil ursprünglich geplant war, dass das Album da schon draußen gewesen wäre. Und dann ist irgendwas schiefgegangen, aber wir haben die Tour trotzdem gemacht. Aber jetzt müssen wirt das nochmal machen.
Ja, machen wir auch im Herbst, ich weiß noch nicht genau wann. Kommst du vorbei, ja?

lache Wenn's einigermaßen in der Nähe ist, klar!
Ja super, sehr schön, hehe...

Waltari Irgendwo in Köln oder im Ruhrpott wird ja wohl was sein.
Mhm, ja normalerweise... wo wir normalerweise spielen... Underground oder PrimeClub. Letztes mal in Köln waren wir mit New Model Army im Palladium.

Hehe, ihr könnt ja mit Machine Men kommen... lache
Machine Men? Die sind aus Finnland, ne?

Ja, die sind im September hier...
Ja? Wusste ich gar nicht, ich kenn' die Leute nicht alle...

Ist zwar nicht dasselbe aber auch ganz nett... (um nicht zu sagen klasse, Anm. d. Verf.)
Jajaja sind sehr junge Leute...

Ja, das stimmt wohl
Ja, ist egal

Jo, jeder muss mal jung anfangen...

hehe...

Du spielst noch bei zwei anderen Bands glaub ich?! Wie kriegst du das unter einen Hut?
Oh, jetzt im Moment geht das nicht, weil ich nicht genug Zeit dafür habe. Aber ich mach' immer noch so Studiojobs hier. Zum Beispiel bei der letzten Nightwish-Platte und Samael, sowas...

Bei Nightwish? Ok, wusst' ich gar nicht. Das glaub' ich dir jetzt einfach mal lache.
Nenene, das sind ja nur drei Songs oder so als Gast...(meinte ich ja auch ;), also dass ich nichts von einem Gastauftritt wusste..., Anm. d. Verf.).

Ich bin ja mal gespannt, wen sie aus dem Hut zaubern.
(schmunzelt)

Was denkst du zum Thema Internetmagazine?
Internetmagazine, ja also ich bin ehrlich gesagt nicht der Typ, der so viel vorm Computer sitzt und surft und so, aber ich kenne viele Leute, die das machen. Wenn da was mit Musik ist... immer alles was mit Musik zu tun hat find' ich gut. Ob das jetzt 'n Webzine ist oder was weiß ich...

Hast du Kreator mittlerweile mit finnischen Sachen assimiliert?
Oh, noch nicht, noch nicht, aber die kommen hier auch für Festivals her...

Nach Finnland?
Ja lacht

Waltari Ok, warum bist du wieder nach Finnland zurück?
Oh, es ist vieles in Finnland... weißt du, wenn du drei Jahre in Deutschland gelebt hast, als 'n Ausländer, dann denkst du irgendwann, vielleicht ist das jetzt genug und jetzt kann man irgendwo anders hin. Ich mag ja Deutschland, es ist total gut, aber nicht für eine längere Zeit.

Vielleicht hast du in den falschen Städten gewohnt.
Ja, das kann auch sein, erst Berlin, dann Dortmund...

Dortmund, oh Gott (...entgleitet es mir ^^, Anm. d. Verf.)
Ja...

lache ja also ich weiß nicht, der Ruhrpott ist ja der totale Gegensatz zu Finnland, Natur ist da ja zum Beispiel quasi gar nicht vorhanden.
Mhm... (Sami hatte vorher bereits angedeutet, nicht mehr viel Zeit zu haben, dann aber doch noch gefragt, ob ich noch was fragen wolle ^^, Anm. d. Verf.)
OK, aber dankeschön für dein Interesse, ne

Ja, dann viel Spaß noch...
Hoffentlich kriegst du dann was zum Schreiben...(Mein lieber Sami, es wurde doch alles mitgeschnitten, muhahaha ^^, Anm. d. Verf.)

Ja und dann hoff' ich mal, man sieht sich dann auf Tour.

OK dankeschön...


Interview: Nathalie Mohr
Fotos: Jani Mahkonen / Waltari
Zum Review: Waltari - Blood Sample








Copyright © by Metalearth.de Alle Rechte vorbehalten.

Publiziert am: 2006-05-10 (5178 mal gelesen)

[ Zurück ]

Access Denied