Metalearth.de  
    Login oder Registrieren
::  Home  ::  Reviews  ::  Interviews  ::  Konzertberichte  ::
 
   
Navigation
· Home
· News
· News Archiv
· Board
· Reviews
· Interviews
· Konzertberichte
· Impressum
   
Supported by:

Grimfist




Neuer Drummer, neues Album, wenn das nicht Grund genug ist bei Grimfist nachzufragen was es sonst noch neues gibt!? Gitarrist und Mastermind Ole stellt sich den Fragen von Oliver Schwippe.


Grimfist

Hi, erstmal möchte ich dir danken dass du dir die Zeit nimmst uns ein paar Fragen zu beantworten.

Ich danke dir. Wir freuen uns natürlich über jedes Interesse an der Band.

Wie geht es dir momentan?

Mir geht’s gut, danke!! Gerade aufgewacht und ein weiteres Killer Review in einer Norwegischen Zeitung namens "Aftenposten" gelesen. Außerdem hab ich gerade mit einigen Interviews und Promotion zu “10 Steps to Hell” zu tun.

Es ist nun gut zwei Jahre her dass ihr euer super Debüt veröffentlicht habt. Nun habt ihr mit „10 Steps to Hell“ ein weiteres tolles Album released. Wie lange habt ihr daran gearbeitet?

Danke dir!! Eigentlich hat es nicht so lange gedauert es zu schreiben. Aber es kann schon ein wenig frustrierend und uninspirierend sein wenn man nicht mit den richtigen Leuten zusammen arbeitet. Als wir das herausgefunden hatten und was wir dagegen zu tun hatten, gab es nichts was uns musikalisch stoppen konnte.

Wie sieht es mit dem Songwriting aus? Setzt ihr euch alle zusammen und schreibt die Songs, oder wie muss man sich das vorstellen?

Nicht wirklich. Ich hatte die Grundideen und die Songstrukturen, und zusammen mit Frediablo habe ich diese dann arrangiert. Die Pre-Production zu diesem Album machten wir in seinem GodFed Studio.

Was ist die Hauptinspiration für eure Songs?

Im Grunde genommen das Leben selbst: Was auch immer in deinem Leben passiert von dem Zeitpunkt an wo du deinen Arsch aus dem Bett bewegst bis du ihn dann dort wieder hinbewegst. Das heißt also Sachen wie: Gitarre spielen, Filme schauen, draußen in der Natur sein, Musik hören, mit Freunden rumhängen etc.

Und wie sieht’s mit euren musikalischen Einflüssen aus?

Nun ja, groß geworden bin ich mit Old School Rock und Heavy Musik, und ich tendiere dazu zu diesen Sachen zurückzugehen wenn ich Inspiration suche. Aber ich höre auch ruhigere Sachen, Soundtracks und progressive Musik. Ich setzte mir keine musikalischen Grenzen oder sowas. Für mich gibt es nur gute Musik und scheiss Musik.

Nachdem Horgh die Band verließ habt ihr euch einen neuen Drummer an Land geholt. Inwiefern war er in den Schreib-Prozess eingebunden?

Im Grunde genommen überhaupt nicht. Wir hatten schon alles geschrieben und arrangiert als Chris in die Band kam. Aber natürlich hat Chris seinen Stil zu spielen mit einfließen lassen, und hier und dort einige “Lösungen” angeboten. Wir haben ihm die Pre-Produktion gegeben und ein paar Wochen später hat er die Drums innerhalb von drei Tagen eingespielt. Der Typ ist ein Monster!!

Warum hatte Horgh eigentlich die Band verlassen?

Wir haben uns dazu entschieden weil er gleichzeitig in Hypocrisy und Pain (zu der Zeit) involviert war, und er somit nicht genug Zeit hatte alle Bands zu pushen, auch wenn er es wollte. Wir sind trotzdem noch gute Freunde, es gibt kein böses Blut zwischen uns.

Diesmal habt ihr für die Aufnahmen euch für Fredman und nicht die Abyss Studios entschieden. Was ist der Grund dafür?

Wir halten uns gerne einige Türen offen, und eigentlich wurde das Album auch bei SubSonic Society in Oslo aufgenommen, und dann im Fredman Studio gemixt. Mit Patrick und Fredrik im Fredman zu arbeiten war einfach unglaublich!! Wir hatten mit Peter aber auch eine super Zusammenarbeit. Aber die massive und tighte Produktion auf diesem Album ist bei weitem die Besten die wir je hatten.

Grimfist

Wie kam es dazu dass euer Label auf der Promo der aktuellen CD die Tracks immer wieder für ein paar Sekunden ausblendet? Denkst du dass dies eine drastische Maßnahme gegen die zunehmende Internet Piraterie ist?

Ich weiß was du meinst, und ich kann es verstehen, dass es ein wenig frustrierend sein kann wenn man durch diese Fade Out’s unterbrochen wird. Das ist auf jeden Fall nicht die Idee der Band gewesen. Tragischer Weise sind durch diese Maßnahme einige Reviews negativ beeinflusst worden. Und das nervt schon ziemlich. Wir bekommen zwar keine schlechten Reviews, aber sie sind auch nicht so gut wie sie hätten sein können und das steht auch in den meisten. Wenn du deswegen Probleme mit dem reviewen hast, solltest du dich an unser Label wenden, und die werden dir dann die volle CD stellten.
Zum Glück sind die meisten Reviewer aber sehr positiv und versuchen sich mehr auf die Musik zu fokussieren.

Wo schon das Thema Internet aufkam, was hältst du davon? Speziell vom Filesharing…

Ich persönlich halte nicht sehr viel vom downloaden und so weiter. Aber es kann natürlich auch eine gute Hilfe dabei sein neues Material von diversen Bands vorher anzutesten, das ist klar. Aber meisten ist es so, wenn den Leuten die Musik gefällt, dann wollen sie auch das volle Paket mit Cover und allem drum und dran, und deswegen werden sie es im Endeffekt dennoch kaufen. Was die Promotion angeht ist die Technologie heutzutage natürlich Killer, man muss nicht extra wegen jedem Interview gleich einen Telefonanruf tätigen.

Was können wir von Grimfist in naher Zukunft erwarten?

Hoffentlich eine große Tour, in Europa und in den Staaten. Da arbeiten wir gerade dran!! Außerdem werde ich damit beginnen neues Material zu schreiben. Wir wollen diese Band wirklich hart pushen, weil sie in unseren Augen eine Menge Aufmerksamkeit verdient. Ihr habt auf jeden Fall nicht das letzte von uns gehört, das ist mal klar!!

Zu guter letzt möchte ich noch ein kleines Brainstorming mit dir machen:

Religion
Schwäche, falsche Leute mit falschen Hoffnungen, Krieg und Brutalität über tausende von Jahren, mächtig

Natur
Ahh.. Friedlich & ruhig, angeln!!!, Inspiration, schöne Landschaften

Politik
Langweiliges Gelaber und noch mehr langweiliges Gelaber

Hip Hop
Schmuck & Autos, Not my cup of tea…

Die letzten Worte mögen deine sein…

An all unsere Freunde in Deutschland und an die Leser von MetalEarth.de:
Vielen vielen Dank das ihr Grimfist supported!!! Check out “10 Steps To Hell” out NOW.
Und besucht www.grimfist.com für News und Updates.

Cheers!!!

Alles Gute,
Ole


Interview: Oliver Schwippe
Fotos: www.grimfist.com








Copyright © by Metalearth.de Alle Rechte vorbehalten.

Publiziert am: 2005-11-09 (2505 mal gelesen)

[ Zurück ]

Access Denied