Metalearth.de  
    Login oder Registrieren
::  Home  ::  Reviews  ::  Interviews  ::  Konzertberichte  ::
 
   
Navigation
· Home
· News
· News Archiv
· Board
· Reviews
· Interviews
· Konzertberichte
· Impressum
   
Supported by:

Tvangeste - Firestorm [Symphonic Black Metal/2003]





Ups! Hier lief was falsch! Bei Tvangeste handelt es sich um eine russische Band, welche dem symphonischen Black Metal zugetan ist. Die 1997 gegründete Band hat etliche Awards, unter anderem für die beste Black Metal Band aus Russland, oder für das Beste Black Metal Album 2003, erhalten, aber trotz des Erfolgs blieben sie bodenständig und bieten ihr 2003er Album "Firestorm" sogar kostenlos zum Download an.

Mit oppulenten Streichern wird man vom Intro zu dem ersten Track "Under the Black Raven's Wings" geleitet.Schon hier zeigt sich, dass grobes Geknüppel hier nicht ausgepackt wird, trotz allem kreischt sich Sänger Miron die Lunge aus dem Leib. Um das ganze interessant zu gestalten, werden natürlich tonnenweise Keys, Streicher und klarer Gesang eingebaut. Den Posten der Keys übernimmt Naturelle, die Frau des Sängers. Wer jetzt denkt die Streicher kommen ebenfalls aus dem Tasteninstrument und der klare Gesang wird laienhaft von Miron umgesetzt, der täuscht sich, denn Tvangeste konnten für die Aufnahme dieses Albums das Baltic Symphonic Orchestra und den Prussian Chamber Choir gewinnen. Man merkt also, dass hier echte Könner am Werk sind.
So findet man auf diesem Album sowohl Black Metal, als auch sehr bombastische Abschnitte. Mal geht man eher harsch und brutal zugange, mal mit viel Groove, so dass auch jeder wirklich mitgerissen wird. So braucht niemand überrascht sein, wenn ein reiner Streicherabschnitt kommt, der nach kurzer Zeit vom Chor und wütenden Blastbeats unterstütz wird, wie etwas in "Birth of the Hero".
Aber nicht nur die orchestralen Instrumente und die Keys sorgen für Melodie, auch die Gitarrenfraktion unterstützt diesen Eindruck durch eine sehr gelungene Melodieführung, garniert mit zahlreichen Soli. Darin enthalten: Oft eine Spur russischer Folklore, was die Musik um weitere Facetten erweitert.
Richtig klassisch wird es in dem anfangs brutalen "Perkunos Flame", denn der Mittelpart, der nur aus Streichern besteht, wird sogar die klassikbegeisterten Großeltern von euch umhaun. Ebenso wie der rasante Klavierpart, der sich nach ein paar giftigen Schreien an die Streicher anschließt.
Auch die Produktion ist sehr klar und druckvoll, trotz einer teilweise zu flach abgemischten Bass-Drum.

Sämtliche Magazine und Awardshows haben nicht zu viel versprochen: Tvangeste sind eine der ganz großen Bands in diesem Genre. Durch das echte Orchester und den Chor klingt die Musik noch authentischer und voluminöser, so dass man die Musik einfach auf sich wirken lassen muss. Ja, muss, da führt kein Weg daran vorbei, also schnell auf www.tvangeste.com geklickt und dieses Meisterwerk runtergeladen.


Ups! Hier lief was falsch!


Tracklist:
01. Introduction
02. Under the Black Raven's Wings
03. Birth of the Hero
04. Fire in Our Hearts
05. Perkunos Flame
06. Godless Freedom
07. Storm
08. Tears Will Wash Off The Blood From My Sword


Autor: Kevin Wedel
Photos: www.tvangeste.com








Copyright © by Metalearth.de Alle Rechte vorbehalten.

Publiziert am: 2009-10-04 (2869 mal gelesen)

[ Zurück ]

Access Denied