Metalearth.de
Sound Riot Records
 
    Login oder Registrieren
::  Home  ::  Reviews  ::  Interviews  ::  Konzertberichte  ::
 
   
Navigation
· Home
· News
· News Archiv
· Board
· Reviews
· Interviews
· Konzertberichte
· Galerie
· Geiz ist heavy neu!
· Myspace
· Twitter
· Gewinnspiele
· Registrieren
· Dein Account
· Impressum
   
Neuste:
· Reviews
· Interviews
· Konzertberichte
   
Supported by:

Reviews

CeDigest - Walking in the Flesh [Terror-EBM/2010]

AlbumcoverDie Newcomer CeDigest wird damit beworben, dass sie bis dato unbekannte Wege gehen. Eigentlich als Digital-Hardcore-Projekt gegründet wird ihre Musik jetzt als Terror-EBM und Symphonic Industrial Metal bezeichnet. Vorstellen kann ich mir darunter nicht viel, das Cover, welches offene Hände aus denen ein Blut-Wasserfall strömt darstellt, verspricht jedenfalls keine softe Musik für nebenbei.

Die Sounds, die beim einlegen ertönen faszinieren schon nach den ersten Tönen. Es rast ein unglaublich dichtes Gefüge aus harten elektrischen Beats, verstörenden Synthies und kratzigen Gitarren über den Hörer hinweg. Dazu meist bis zur Unkenntlichkeit verzerrte Vocals, hin und wieder auch weniger stark verzerrt. In diesen Minuten erinnert der Gesang etwas an älteres Marilyn Manson Material.
Besonders "Fermenting Remains" zeigt alle Facetten der jungen Band. Harter EBM trifft auf Industrial Metal und weil das allein anscheinend noch nicht komplex genug ist werden gute-Laune-Trance-Breaks eingesträut. Das erweitert einerseits den musikalischen Horizont, auf der anderen Seite nimmt es etwas die Anstrengung aus der ansonsten sehr aggressiven und nicht leicht zu verdauenden Musik.
Als ob das nicht genug wäre tritt in "All will be lost" auch noch ein Klavier zu der Soundwand bei. Gerade für mich als Pianisten ist das eine großartige Erweiterung.
Kaum klingt die Begeisterung vom Klavierpart ab, schicken sie schon die nächste Überraschung: Einen ungeraden Rhythmus, der einen einfach packt und dazu Geschrei, bei dem ich an Bring me the horizon denken muss. Gerade auf deren Remix-Album "Suicide Seasons-Cut Up" hätte dieser Song auch gepasst. "Bound" nennt sich dieser Track.

In der Promobeschriebung wurde nicht zu viel versprochen, denn für mich ist dieser Sound etwas völlig Neues. Zumindest in dieser Kombination. Auch die ungewöhnlichen Genrebeschreibungen ergeben nach dem Hören der Platte auf einmal Sinn.
"Walking in the Flesh" ist zwar sicher nicht jedermanns Sache, aber wer nicht zumindest mal reinhört, könnte etwas Großes verpassen.


Tracklist:
01. Evil Returns
02. Fermenting Remains
03. The Fallen Angel
04. All Will Be Lost
05. Bound
06. Abattoir
07. The Faithless Congregation
08. Displaying the Wounds
09. Play Dead
10. Destroyer of the Worlds
11. Limb From Limb
12. I Am Unstoppable
13. Walking in the flesh

  

Share Twitter It
Hinzugefügt am: 21. April 2010
Autor: Kevin Wedel
Link: MySpace
Hits: 2188
Sprache: german
Punkte:   (7/10)
Legende:  1 Müll  2 grausam  3 schlecht  4 erträglich  5 naja  6 ok  7 gut  8 super  9 geil  10 Gott!

[ Reviews (Index) ] - [ Kommentar schreiben ]

   
Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren!. Gestalten Sie Ihr eigenes Erscheinungsbild. Passen Sie das Seitenlayout Ihren Wünschen an
   
CD-Tipp der Woche
Pro-Pain - Absolute Power
(Hardcore)



Zum Review...
   
Wer ist Online
Zur Zeit sind 12 Gäste und 0 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden
PHP-Nuke Copyright © 2005 by Francisco Burzi. This is free software and you may redistribute it under the GPL. PHP-Nuke comes with absolutely no warranty for details see the license.
Erstellung der Seite: 0.15 Sekunden
:: Theme edited and based on the code of: ::
:: SmartDark phpbb2 style from Smartor :: PHP-Nuke style MOHAA from Nukefrance.com ::